Am Freitag den 23.02.2015 mußte unsere Dirigentin Sara Michels schweren Herzens ihren Dirigentenstab an Nikolaus Burgard übergeben.
Aus beruflichen Gründen mußte Sara Michels, die bereits seit vier Jahren mit großer Begeisterung und Leidenschaft das Jugendorchester des Musikvereins „Harmonie“ Gresaubach leitete, den Dirigentenstab an ihren Nachfolger Nikolaus Burgard übergeben.
Hierzu fand am vergangenen Freitag um 19.00 Uhr im Musik- und Kulturspeicher die Stabübergabe im Rahmen einer Probe mit interessierten Zuhörern statt.
Nikolaus Burgard ist Hornist im Polizeiorchester des Saarlandes und leitet das Schülerorchester und Große Orchester des Musikvereins Niederwürzbach 1956 e.V.
Bereits seit 2012 ist er mit großem Engagement Dirigent unseres Schülerorchesters. Sara‘s musikalisches Erbe ist somit bei ihm als erfahrenen Musiker und Dirigenten in sehr guten Händen.
In unserem Musikverein kann Nikolaus Burgard auf ein hervorragendes und gut besetztes Jugendorchester mit 43 aktiven Musikern aufbauen.
Nachdem Sara Michels ihr letztes Stück dirigiert hatte, erfolgte die ergreifende Stabübergabe. Nikolaus Burgard ließ anschließend "Born this way" von Lady Gaga spielen.
Die Flötistin Emily Bambach bedankte sich im Namen des Jugendorchesters bei Sara Michels und ließ die Highlights der letzten vier Jahre noch einmal Revue passieren.
Anschließend überreichte unsere Jugendleiterin Heidi Herrmann ein Buch mit den Steckbriefen aller Aktiven des Jugendorchesters.
Der 1. Vorsitzende Wolfgang Klein bedankte sich bei Sara Michels für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen vier Jahre und wünschte dem neuen Dirigenten Nikolaus Burgard ein gutes Händchen mit einem gut aufgestellten Jugendorchester.
Wir danken Sara für das tolle Engagement und wünschen Nikolaus Burgard für seine zukünftige Aufgabe viel Spaß und Erfolg.
 

Jugendorchester Gewinner des Wettbewerbs am Abend der Nationen in Bad Orb

„13. Internationales Blasmusikfest der Jugend Europas“

Vom 12. bis zum 14. September nahm das Jugendorchester des Musikvereins „Harmonie“ Gresaubach zum zehnten Mal am „Internationalen Blasmusikfest der Jugend Europas“ in Bad Orb teil. Insgesamt fanden 30 Orchester aus 14 verschieden Ländern den Weg in die hessische Kurstadt. Seit der ersten Teilnahme in den 90er Jahren gehört diese Konzertfahrt zu den Highlights der musikalischen Aktivitäten des Musikvereins „Harmonie“. Eines ist jedoch sicher: Die diesjährige Fahrt übertrifft alle vorherigen. Das Orchester schaffte es durch eine phänomenale musikalische und künstlerische Leistung unter 1250 Musikerinnen und Musikern, den ersten Platz beim erstmalig ausgerichteten Wettbewerb des Festivals am Freitag, dem Abend der Nationen zu erringen.

Die Orchester sollten eine besondere Performance einüben, welche von einer dreiköpfigen Jury dann bewertet wurde. Teil dieser Jury war unter anderem der weltberühmte Komponist für Blasorchester Jacob de Haan, der zugleich Schirmherr des Festes war. Die Darbietung wurde anhand der folgenden Kriterien bewertet: Stückeauswahl, Performance, Outfit und Entertainmentfaktor. Außerdem sollten die zugewiesenen Betreuer sowie eine Fahne und ein Emblem des Vereins in die Darbietung eingebunden werden.

Das Jugendorchester des Musikvereins „Harmonie“ bereitete ein Medley, „Party Hard“, aus bekannten Partyliedern (u.a. „Hello“ und „Get lucky“) vor. Arrangiert von der Dirigentin Sara Michels bringt dieses fetzige Musikstück selbst die steifsten Zuhörer zum Rocken. Mit altgedienten Clownanzügen bekleidet marschierte das Jugendorchester mit dem Stück „Happy Marching Band“ unter tosendem Applaus in das Festzelt ein und bot danach auf der Bühne einen Titel dar, wobei acht Mädels eine spezielle Tanz-Choreographie präsentierten.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Musikerinnen und Musiker in einer wohl durchdachten Formation, jedoch nicht starr auf der Bühne standen, sondern selbst mitgroovten und dadurch das Publikum regelrecht mit ihrer Partylaune infizierten. Am Ende der Vorstellung wurde ein selbsterstelltes Plakat mit der Aufschrift „Bad Orb – There`s no place we´d rather be“ in die Luft gereckt. Die atemberaubende Leistung wurde mit donnerndem Beifall honoriert. Die Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters waren begeistert von der elektrisierenden Stimmung im Publikum während des Auftritts. Begleitet vom Musikverein Bad Orb und dem Blasorchester des Turnvereins Bad Orb zog das Orchester schließlich aus dem Zelt aus und verbrachte den Rest des Abends in bester Laune auf dem Festplatz.

Am Samstagvormittag folgte noch ein Platzkonzert vor der Reha-Klinik im Kur-Park. Auch hier konnte das Orchester das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm begeistern. Ein besonderer Dank geht an die Reha-Klinik, die für alle Mitgereisten des Vereins noch ein Mittagessen vorbereitet hatte. Danach ging die Fahrt weiter auf den Molkenberg, um an der traditionellen Bergandacht teilzunehmen. Auch in diesem Jahr musizierten fünf Orchester unter der Leitung des Dirigenten des Blasorchesters des Turnvereins Bad Orb und des Schirmherrn Jacob de Haan. Highlight der Andacht war die Aufführung des Musikstückes „Call of the Valley“, welches von Jacob de Haan geschrieben wurde und die Emotionen und die musikalische Vielfalt dieses Musikfestivals zum Ausdruck bringt. Abends wurde dann im Festzelt getanzt bis zum Umfallen. Die Showband „Ace of Hearts“ heizte den knapp viertausend Besuchern mächtig ein und sorgte für eine tolle Stimmung. Aber der eigentliche Höhepunkt für das Jugendorchester sollte noch folgen: Die Preisverleihung des Wettbewerbs. Gegen 23 Uhr hatte das Warten endlich ein Ende. Als der Ansager das „Jugendorchester Harmonie Gresaubach aus dem Saarland“ als Gewinner ausrief, brachen bei den Mitgereisten alle Dämme. Dirigentin Sara Michels wurden als Preis eine neue Trompete und ein Gutschein für 50 Freigetränke überreicht und es wurde lauthals gegrölt, wobei sich Sara dann gleich auch schon auf den Schultern einiger Musiker wiederfand und frenetisch bejubelt wurde. Dieser tolle Erfolg wurde von Jung und Alt bis spät in die Nacht gebührend gefeiert.

Ein weiterer Leckerbissen war das Platzkonzert am Sonntagmorgen. Dem Jugendorchester war direkt neben dem Festplatz am Eingang der Fußgängerzone ein exzellenter Platz zum Musizieren zugewiesen worden. Der Auftritt verbreitete unter den vielen Zuhörern eine tolle Stimmung, nicht zuletzt weil das „Siegesstück“ „Party Hard“ samt Tanzeinlage wieder vorgetragen wurde. Schirmherr Jacob de Haan ließ es sich nicht nehmen, zum großen Erfolg zu gratulieren und selbst das von ihm komponierte Stück „Queen`s Park Melody“ zu dirigieren, wobei das Orchester eine außergewöhnliche musikalische Leistung bot. Zum Abschluss der Fahrt folgte der traditionelle Sternmarsch mit dem Massenchor auf dem Festplatz. Alle Orchester musizierten vier Stücke gemeinsam, bevor sie mit Musik durch die Straßen Bad Orbs marschierten.

Alles in allem war dies wieder einmal eine rundum gelungene Fahrt des Musikvereins „Harmonie“. Ein besonderer Dank geht an die Dirigentin Sara Michels, die durch akribische Probenarbeit und hohes Engagement wesentlichen Anteil am Gewinn des Wettbewerbs und dem Gelingen der Fahrt hatte. Ebenso danken wir der Trompeterin Leonie Ferring für die Einübung der sehenswerten Tanz-Choreographie sowie der Flötistin Emily Bambach für die Erstellung des Plakates. Weiterhin bedankt sich das Orchester bei den mitgereisten Betreuern und den Betreuern des Musikvereins Bad Orb, den Jugendleitern Heidi Herrmann und Philipp Altmeyer und nicht zuletzt beim Busfahrer Johannes Schneider, der die Musiker in unnachahmlicher Weise gewohnt sicher und unterhaltsam chauffierte. Die musikalisch hochwertigen Darbietungen des Orchesters und die sensationelle Stimmung während des gesamten Festivals lassen nur einen Schluss zu: „Bad Orb 2016, wir kommen!“

Text: Jan Michels

 

 

 
 

Dirigentin Sara Michels:

WAHNSINN!!!!! 1. Preis aus 30 Orchestern beim Abend der Nationen des Internationales Blasmusikfest der Jugend Europas in Bad Orb. Jugendorchester Harmonie Gresaubach!!!

Ich bin unfassbar stolz auf euch, ihr seid die Besten !

 

 

Verleihung des "Robert Klein Preises"

2012

Dem Musikverein „Harmonie“ Gresaubach wurde für seine besonders vorbildliche Jugendarbeit der mit 1.000 EUR dotierte „Robert Klein Preis“ des BSM in Zusammenarbeit mit der Bank 1 Saar verliehen. Die feierliche Übergabe erfolgte am Dienstag, den 13. November 2012 im Wendalinushaus.

Der Geldbetrag wird zur Unterstützung der Jugendarbeit verwendet.

Wir sagen DANKE dem BSM und der Bank 1 Saar

 

Stabübergabe beim Jugendorchester des Musikvereins „Harmonie“ Gresaubach e.V.

Esther Momper übergibt den Dirigentenstab an Sara Michels 

Nach 11 Jahren als Dirigentin des Jugendorchesters übergab am vergangenem Freitag den 21. Januar Esther Momper den Dirigentenstab an Sara Michels.

Esther Momper hat das Jugendorchester 11 Jahre sehr erfolgreich geleitet. Ihre würdige Nachfolgerin ist Sara Michels. Mit Sara Michels können wir auf eine erfahrene Musikerin aus den eigenen Reihen stolz sein. Sara Michels kann auf ein hervorragendes gut besetztes Jugendorchester  mit 43 aktiven Musiker/innen aufbauen.

Sie spielt und lehrt Blockflöte, Klarinette, Klavier und Euphonium. Seit 2006 studiert sie an der Hochschule für Musik Saar unter anderem im Hauptfach Orchesterleitung. Gleichzeitig wird sie an der Universität des Saarlandes als Lehrer für Gymnasien und Gesamtschulen ausgebildet.

Die Stabübergabe erfolgte im Rahmen einer Probe im Musik- und Kulturspeicher Gresaubach. Nachdem Esther Momper ihr letztes Stück dirigiert hatte erfolgte die eigentliche ergreifende Stabübergabe. Sara Michels ließ anschließend „Thriller“ von Michael Jackson spielen. Der 1. Vorsitzende Johannes Schneider bedankte sich bei der „alten“ und der „neuen“ Dirigentin. Er wünschte Sara Michels ein gutes Händchen mit einem gut aufgestellten Jugendorchester.

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Esther Momper für die geleistete Arbeit in den letzten 11 Jahren als Dirigentin des Jugendorchesters. Gleichzeitig wünschen wir Sara Michels viel Erfolg als neue Dirigentin des Jugendorchesters.

 

 

Pfingstkonzert 2011

(Rückblick)

 

Die beiden Jugendorchester von Schmelz und Gresaubach veranstalteten am Pfingstsonntag, dem 12. Juni 2011 wieder ihr alljährliches Gemeinschaftskonzert. In diesem Jahr fand das Pfingstkonzert in der voll besetzten Mehrzweckhalle von Gresaubach statt.

 

Nach der Begrüßung durch den Gresaubacher 1. Vorsitzenden Johannes Schneider, übernahm Elisabeth Koch in ihrer gewohnt witzig und charmanten Art die Führung durch das Programm. Das Schmelzer Jugendorchester, unter der Leitung von Christoph Schäfer, eröffnete das Konzert. Gespielt wurden Stücke wie "Mission impossible", "Let`s get loud", "Mack the knife","Spanish Flea", "El tango" und "Arabian dances" unter großem Applaus des Publikums.

 

Bevor das Gresaubacher Jugendorchester zum Einsatz kam, nahmen die beiden Musikvereine erstmals ganz offiziell die Ehrungen der Jungmusiker vor, die am 29. Mai 2011 die D1- bzw. D2-Prüfung bestanden hatten. Aus Schmelz waren dies Rebecca Alt und Ronja Kallweit (beide Saxophon), Lina Herrmann (Klarinette) und Elisa Lambert (Flöte). Anna Quinten hatte die D2-Prüfung im Saxophon bestanden. Aus Gresaubach nahmen teil und bestanden: Martina Johann (Klarinette), Ina Kalkes (Oboe), Marvin Schnubel und Christopher Zech (beide Posaune), Leonie Ferring und Robin Hellbrück (beide Trompete) und Maximilian Endres(Waldhorn). Allen Prüflingen wurden die Urkunden und die Ehrennadeln überreicht.

 

Dann übernahm das Gresaubacher Jugendorchester, erstmals unter der Leitung von Sara Michels, den 2. Teil des Konzerts. Mit folgenden Stücken konnten sie und ihr Orchester überzeugen: mit dem Marsch "Grandioso", "I feel good" und "La bamba". In dem Stück "You raise me up" begeisterten die Solisten Julian Ferring und Simon Schmidt das Publikum mit ihren Trompeten. Sara Michels hatte einen großartigen Einstieg als neue Dirigentin.

Zum Abschluss des Konzertes spielten beide Orchester zusammen die Stücke "Anchors Aweigh" und "Tijuana Taxi" und begeisterten restlos alle Zuhörer. Der Schmelzer 1. Vorsitzende Achim Noss bedankte sich und hieß alle herzlich Willkommen zum nächsten Konzert 2012, das wieder in der Schmelzer Primshalle stattfindet.

 

(Ein Bericht von Petra Ferring)

Musikverein "Harmonie" Gresaubach e.V.

Mitglied im Bund Saarländischer Musikvereine